Mein Wellensittich ist krank

Mein Wellensittichweibchen hat seit einigen Tagen einen dicken Bauch. Was kann das sein? Wie kann ihr geholfen werden?

Auf jeden Fall sollten Sie umgehend einen Termin bei Ihrem Haustierarzt machen. Für das Anschwellen des Bauches bei einem Wellensittich kann es diverse Ursachen geben. Der Tierarzt/die Tierärztin wird zuerst eine allgemeine Untersuchung vornehmen und Ihnen einige Fragen zum Patienten und zum Krankheitsverlauf stellen. Dann wird der Bauch des Vogels abgetastet. Nur so können verschiedene Krankheiten ausgeschlossen werden.

Ein Wellensittichweibchen könnte unter einer Legenot leiden. Dabei bleibt ein beinahe fertiges Ei im Legedarm kleben und kann nicht ausgetrieben werden. Die Patienten leiden unter Wehen und starken Schmerzen, wirken aufgeplustert und apathisch. Eine Legenot kann häufig mit Warmwasserbädern, Einläufen und sanfter Massage behoben werden. In schweren Fällen muss ein „Kaiserschnitt“ vorgenommen werden, um den Patienten zu retten.

Eine weitere Ursache für einen geschwollen wirkenden Bauch ist eine Hernie, auch „Bauchbruch“ genannt. Hierbei kommt es durch eine Bindegewebsschwäche oder durch eine stumpfe Verletzung zur Zerreißung von Muskelfasern in der Bauchdecke. In der Folge können – wie bei einem Nabelbruch – Darmschlingen durch die Bruchpforte gelangen und wölben die dünne Haut des Vogels noch außen. Diese Krankheit ist nur durch eine Operation zu behandeln.

Die dritte und häufigste Ursache für den „dicken Bauch“ kann ein Tumor sein. Tumoren müssen nicht bösartig sein. Harmlose Lipome z.B. kommen sehr häufig beim Wellensittich vor. Diese kann man mit einer Diät reduzieren oder auch chirurgisch entfernen.

Ob Ihr Vögelchen wieder gesund wird, hängt maßgeblich davon ab, wie schnell eine Diagnose gestellt und eine Therapie eingeleitet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.